Fräulein Tiger als Mama der Woche

Als Mama der Woche findet ihr jetzt auf dem Online-Magazin CheckMama, einer Plattform von Eltern für Eltern mit Informationen, Ratschlägen sowie Inspirationen rund ums Thema Kinder und Mama-/Eltern Sein, einen Gastbeitrag über mich als Vollzeitmama.

Dankeschön, liebes CheckMama-Team!

2016-10-31_henrik_olivia_114

Bild: © Fräulein Zuckerwatte

Advertisements

Fräulein Tiger feiert Geburtstag

img_5856

Judihudi Geissefudi.

Mein zweites „Baby“ wird 1.

Das steckt zwar ebenfalls noch in den Windeln, bekam aber quasi zum Geburtstag eine Art Upgrade. Es wurde diese Woche etwas Windel-Ballast und sämtliches wordpress.com-Anhängsel abgeworfen und auf fraeuleintiger.ch gewechselt. Yeah!

(Keine Angst, wer’s noch nicht weiss oder merkt, wird einfach umgeleitet. ;))

Jetzt aber weiter. Wir wollen ja keine Zeit verlieren.

Vor genau einem Jahr habe ich meinen Mama-Blog ,,Fräulein Tiger“ ins Leben gerufen und ich freue mich sehr darüber, auf ein schönes und spannendes 1. Jahr zurückblicken zu dürfen.

Seit dem Umzug letztes Jahr in einen neuen und mir völlig fremden Wohnkanton, durfte ich viele nette Menschen kennenlernen, habe unglaublich schöne Orte besucht, die Natur erkundet, Ideen gesammelt, neue Entdeckungen gemacht, vor allem aber das Mama-Sein genossen und einiges hier mit euch auf dem Blog geteilt.

Unter anderem habe ich ja auch die liebe Melanie von bella casa in Niederlenz kennengelernt, deren zauberhaftes Lädeli und Online-Shop euch mittlerweile nicht mehr ganz unbekannt sein sollten. Wer die Möglichkeit hat mal persönlich vorbeizuschauen, nichts wie hin. Es lohnt sich!

Und jetzt kommt’s. Endlich darf ich’s euch verraten und muss nicht länger mein kleines Geheimnis hüten. Also dann, lassen wir mal den Tiger die Katze aus dem Sack. Miau!

Als Dankeschön für eure Treue, regen Besuche, liebe Worte und Ansporn für meine „Arbeit“, habe ich mich mit Melanie zusammengetan und darf nun anlässlich meines Blog-Geburtstages nicht nur ein, sondern gleich drei tolle Preise aus ihrem Lädeli an euch verlosen!!

Herrscht bei euch ebenfalls Schnappatmung, wenn ihr an das schöne bella casa-Sortiment denkt? Na dann, lest schnell weiter!

geburtstagsverlosung-1

Und das gibt es tolles zu gewinnen:

geburtstagsverlosung-1-preis

Der erste Preis ist ein Geschirrset aus Melamin in den Farben mint/blau von Done by Deer.

Der kleine Tiger hat diesen Teller ebenfalls. Wir lieben ihn. Nicht nur wegen der hübschen Farbe, den süssen Punkten, den herzigen Tieren und dem schlichten Design, sondern die Grösse und die Abteilungen sind für jedes Gericht perfekt. In die Abteilung „Dinnertime“ findet zum Beispiel der passende Becher seinen Platz oder ist wie bei uns für den geliebten Dip reserviert. Zudem ist das komplette Set spülmaschinenfest.

geburtstagsverlosung-2-preis

Der 2. Preis beinhaltet dieses süsse Schwanen-Poster in Format A4 von Mimirella, das jedes Kinderzimmer aufhübscht, ein A6-Notizblöckli mit Regentropfen sowie ein gepunktetes A7-Notizblöckli in rosa von feines für Einkaufslisten, liebe Worte oder andere Kritzeleien.

geburtstagsverlosung-3-preis

Der 3. Preis ist ein Wochenplaner, mit dem ihr euch in stressigen und vielbeschäftigten Wochen Übersicht verschaffen könnt, ein A6-Notizblöckli mit Wolkenmotiven für Wolkenliebhaber wie mir sowie hübsche Sternen-Etiketten, z.B. für das Verzieren der bevorstehenden Weihnachtsgeschenke oder anderen Deko-Zwecken, ebenfalls von feines.

Und hier erfährt ihr, wie ihr an der Verlosung dabei sein könnt:

  • Hinterlasse einen Kommentar unter diesem Beitrag und verrate mir, zu welchem Thema du hier besonders gerne liest oder mehr erfahren möchtest.
  • Wenn du Lust hast, würden wir uns natürlich sehr darüber freuen, wenn du mir und/oder Melanie auf Instagram folgst. Dies ist aber keine Voraussetzung zur Teilnahme am Wettbewerb. Wer beitragstechnisch ,,up to date“ bleiben möchte, kann sich gerne auch per E-Mail anmelden.
  • Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen Personen mit Wohnsitz in der Schweiz oder Liechtenstein. Teilnahmeschluss ist am 14. Oktober 2016 um 12.00 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung des Gewinnwerts ist nicht möglich.

Ich drücke euch auf jeden Fall fest die Daumen!

Herzlichst,

Olivia

img_5836

Bilder © Fräulein Tiger

Vielen herzlichen Dank für eure lieben Glückwünsche und Kommentare zu meinem Blog!

Gerne gebe ich somit die drei Gewinnerinnen bekannt:

  1. Preis: Simone R.
  2. Preis: Nadine Z.
  3. Preis: Nicole

Herzlichen Glückwunsch!! Ihr werdet ebenfalls noch per Mail informiert.

Liebster Award

Jippiii ich wurde nominiert. Und zwar von den lieben Citymami’s, Désirée & Elena, die ich (hier) bereits persönlich kennenlernen durfte. Vielen Dank dafür!

Nominiert zu was bitteschön? Denkt ihr euch da vermutlich.

Miss messy-hair-don’t-care? Miss Ich-sitze-immer-und-überall-mit-meinem-Kind-am-Boden? Miss Bikini-Schwangerschaftsstreifenhörnchen?

Nöööö natürlich nicht. Wären zwar auch Spitzendisziplinen von mir, aber nein.

Also ich erklär’s euch kurz.

Beim Liebster Award wird durch die Nominierung auf andere Blogs aufmerksam gemacht und man lernt dabei die Person(en) dahinter mittels 11 gestellten Fragen besser kennen. Dann nominiert man selbst wiederum neue Blogs, die dann deine Fragen beantworten müssen.

Na dann los!

liebster-award

Bild © fräulein tiger

Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Durch meine liebe Freundin und ebenfalls Bloggerin Manuela. Wir haben uns bei der Arbeit vor 8 Jahren kennengelernt und uns glücklicherweise nie aus den Augen verloren. Sie startete ihren eigenen Blog und ermutigte mich vor 5 Jahren selbst ein kreatives ,,Online-Tagebuch“ zu führen. Ich schrieb damals auf passion for fashion and more über meine verschiedensten Interessen. Als ich dann vor bald zwei Jahren meine Jugendliebe geheiratet habe und unser Sohn Henrik unterwegs war, wurde dieses Kapitel irgendwie vorläufig beendet. Zu wenig Zeit, viele Veränderungen und neue Prioritäten waren unter anderem Gründe für die Auszeit. Vor allem aber passte dieser alte Blog einfach nicht mehr zu meinem ,,neueren“ Ich. Das Mama-Sein bestimmt nun den Grossteil meines Lebens. Es erfüllt mich vollkommen und ich wollte nun über die damit verbundenen Themen, die mich als Mama und Frau beschäftigen und inspirieren, schreiben. Deshalb folgte ein Neustart als Fräulein Tiger.

Wann findest du Zeit zum Bloggen?

Ich nutze die Mittagspausen und die Abendstunden, wenn der Kleine schläft, um meine Blogposts vorzubereiten und zu schreiben. Dabei kann es schnell mal passieren, dass ich die Zeit vergesse und ich bis Mitternacht oder auch mal länger am Laptop sitze. Ich bin ja sonst so gar keine Nachteule, aber am Tag möchte ich voll und ganz für meinen Sohn da sein. Wie gerädert ich dann teilweise am nächsten Morgen bin, könnt ihr euch bestimmt vorstellen. Dann freue ich mich einfach umso mehr über meinen geschafften Blogpost und über die nächste ,,freie“ Mittagspause.

Was ist das Schönste für dich am Bloggen?

Das Schreiben, das Kreativ-Sein und das Festhalten von Erlebtem.

Wie würdest du dich als Mami beschreiben?

Hmm.. liebevoll/herzlich, verspielt, humorvoll, geduldig, vorsichtig, fürsorglich, absolut vernarrt in meinen kleinen Sohn!

Wie sieht ein ganz normaler Tag bei euch aus?

Zwischen 4 und 5 Uhr morgens verlangt der kleine Mann nach seinem 1. Frühstück, schläft dann nochmals bis ca. 6.30 / 7.00 Uhr. Mama liegt wach oder schläft nochmals. Das Zweite ist mir auf jeden Fall lieber. Nach dem Aufstehen wird erst mal eine Runde gemalt und dann oftmals Bücher angeschaut. Dann folgt das gemeinsame Frühstück im Pyjama. Manchmal mit, manchmal ohne Papa. Windeln wechseln, Zähne putzen, anziehen, Make-up auflegen (ohne geht’s definitiv nicht mehr), dann sind wir bereit für den Tag. Am Vormittag werden gemeinsam Dinge im Haushalt erledigt, Spaziergänge nach Draussen gemacht und gespielt. Zwischen 10.30 und 11.00 Uhr stelle ich mich fürs gemeinsame Mittagessen in die Küche, versuche während dieser Zeit mal mehr mal weniger erfolgreich das hungrige und langsam müde Kind bei Laune zu halten, das dann um ca. 11.30 Uhr genüsslich den Zmittag verspeist. Danach wird nochmals gespielt, aufgeräumt und verdaut, bis sich dann um ca. 12.30 Uhr ,,alle“ zum Mittagsschlaf hinlegen. Meist gegen 14.30 Uhr ist dann wieder fertig mit der Ruhe und wir widmen uns dem Nachmittagsprogramm. Spielen, Freunde treffen, Zvieri Essen, draussen sein, Spielplätze erkunden oder ähnliches gehört da dazu. Gegen 18.30 Uhr essen wir gemeinsam zu Abend. Danach heisst es erneut verdauen, spielen & aufräumen. Den kleinen Mann bettfertig machen, Gutenachtgeschichte vorlesen und gegen 20.00 Uhr ins Bett legen. Dann heisst es Feierabend für Mama & Papa, resp. Ehefrau & Ehemann.

Was unternimmst du am liebsten mit Henrik?

Ich liebe unsere gemeinsamen Ausflüge zu zweit. Seien es spontane Roadtrips mit dem Auto, zu Fuss mit dem Kinderwagen, dem Fahrrad oder ähnlichem zu einem bestimmten Ziel wie z.B. einem Tierpark, einem tollen Spielplatz oder auch mal zu einer gemeinsamen Shoppingtour durch ein Städtchen oder eine Mall. Wenn wir viele neue Dinge gemeinsam entdecken können und ich mich voll und ganz ihm widmen kann, dann geht mein Herz auf.

Wie würdest du deinen Stil beschreiben, worauf legst du Wert?

Gute Frage. Sportlich & chic. Zeitlos, aber auch verspielt. Locker & bequem. Ist auch etwas von der Jahreszeit und dem Anlass abhängig. Im Sommer liebe ich den Bereit-für-die-Insel/Camping-Look oder luftige Kleider, im Frühling und Herbst wirkt es meist etwas „schicker“ durch einen Mantel, Blazer oder ähnliches mit edleren Stiefeletten oder als Kontrast mit sportlichen Sneakern. Im Winter bin ich einfach nur noch warm eingepackt. Von Stil ist da vermutlich nicht mehr allzu viel zu sehen. Geschweige denn bei Regenwetter. Schirmchen tragen, Frisur bewahren und hohe Wildlederschuhe tragen, das gibt’s nur noch an freien Abenden. Wenn überhaupt.

Was hilft dir in stressigen Situationen ruhig und gelassen zu bleiben?

Tief durchatmen: Zig Mal im Schwangerschafts-Yoga geübt, findet es nach wie vor Verwendung. Prioritäten kurzfristig anders setzen, darüber lachen oder zu Musik singen und tanzen (beides vermutlich mehr schlecht als recht, aber macht glücklich).

Was ist für dich Work-Family-Balance?

Da ich seit dem Wegzug aus der Heimat und zugleich nach Ablauf des Mutterschaftsurlaubes Vollzeitmami und somit flexibel für die stetigen beruflichen Veränderungen meines Mannes bin, ist das mit dem Work-Teil eher auf das House-Work oder Blog-Work zu beschränken. Viele Mamis geniessen und schätzen die Abwechslung bei der Arbeit. Ich finde es wunderbar, wie dies in der heutigen Zeit mit der Familie gut zu vereinbaren ist und durch das Schaffen von Stellen mit niedrigen Stellenprozenten möglich geworden ist. Für mich hingegen gibt es im Moment nichts schöneres, als die Zeit mit meinem Kind verbringen zu dürfen und meinen Alltag an seine Bedürfnisse anpassen zu können. Einen Ausgleich zum Fulltimejob schaffe ich mir mit meinem Blog, mit Freunde treffen und durch die Unterstützung meines Mannes. Ich bin mit dem Mama-Sein auch im Haushalt gelassener geworden und versuche nicht mehr alles „perfekt“ zu machen. Deshalb beschränke ich meine Arbeiten im Haushalt aufs Minimum, auch wenn ich als Vollzeitmami stäääändig putzen etc. könnte (wer hat ebenfalls unfreiwillig ein Staub-Abo mit Abschluss des Mietvertrages gelöst und ein Krümelmonster unter dem Tisch versteckt?!) und wende mich lieber wichtigeren Dingen, wie zum Beispiel meinem Sohn, zu.

Bist du eher ein Berg- oder Meermensch?

Definitiv Meermensch. Ich hatte das Glück in meiner Kindheit beinahe jedes Jahr den Urlaub am Meer verbringen zu dürfen. Ich liebe es bis heute und nur dort kommt für mich absolutes Ferien-Gefühl auf.

Welcher Traum möchtest du gerne verwirklichen?

Einen eigenen Wohnwagen für unsere kleine Familie, die bis dahin komplett sein soll. Ein weiteres Kind wäre also zu gegebener Zeit auch sehr schön.

Und nun nominiere ich:

Meine bereits oben erwähnte Freundin Manuela, die auf ihrem Lifestyle-Blog manumanie ihre Liebe zu hübschen und süssen Kleinigkeiten in ihrem Alltag mit uns teilt. Sie ist seit zwei Jahren Mami von der kleinen Lotta, die nun ebenfalls eine zentrale Rolle dabei spielt.

sowie

Familienhäppchen: Dahinter steckt Nadja Zimmermann, Mama zweier Töchter, dreifache Kochbuchautorin, vieltalentierte und eine voller Ideen sprudelnde Frau. Die „Fingerfood für Essanfänger“-Serie ist bei uns grad sehr hoch im Kurs und die Blumenkohl-Kroketten & Co. schmecken selbst meinem Mann.

Und hier sind meine Fragen an euch:

  1. Warum bloggst du?
  2. Woher holst du deine Inspirationen für einen Blogpost?
  3. 5 Dinge, die dich glücklich machen?
  4. Was gefällt dir am Mama-Sein besonders gut?
  5. Was ist dein persönlicher Ferien-Geheimtipp?
  6. Welchen Song könntest du momentan rauf und runter hören?
  7. Was kochst du derzeit am liebsten?
  8. Bist du auch ein Serienjunkie? Wenn ja, welche ist dein jetziger Favorit?
  9. Sommervogel oder Schneehase? Welche ist deine liebste Jahreszeit?
  10. Der Sommer ist ja jetzt vorbei. Auf was freust du dich im Herbst besonders?
  11. Ordnungsfreak oder Chaosqueen?

 

Ich freu mich schon sehr auf eure Antworten!

 

Auf los geht’s los – Achtung, fertig, Neustart

Hallo meine lieben Leser

Ich schlage hiermit ein neues Kapitel auf und rufe meinen neuen Blog als Fräulein Tiger ins Leben. Whoop whoop! Hipp hipp Hurra!

Einige kennen mich vielleicht noch von meinem alten Blog ,,passion for fashion and more“ , worin mein letzter Beitrag doch tatsächlich von „Das war der Oktober“  handelte. Nämlich unserer Hochzeit mit Babykugel. Ein so wunderschöner Tag voller Liebe…der in drei Tagen jedoch bereits ein Jahr her ist. *schluck*. Dann feiern nämlich der Lieblingsmann und ich unseren ersten Hochzeitstag. Mit Baby. Denn dieses Baby war ja beim letzten Mal schon in Mamas Bauch mit dabei. Und hat jetzt einen Namen. Henrik. Ein Junge. Unser Junge. Unser Glück. Hürde Nummer 1 ist also geschafft. Uff. Und gleich nochmal ein hipp hipp Hurra hintendrein.

Wie man also unschwer erkennen kann, ist im Hause der Familie Tiger einiges passiert. Anstatt Mode, Schönheit, aufwendigen Rezepten, dekorieren bis die Ohren wackeln und weiteren vielen schönen Dingen, für die man ohne Kind gaaanz viel Zeit, Platz und vor allem auch Geld hat, wird nun Themen wie Windeln wechseln, B(r)eikost, schöner – nun aber vor allem auch praktischer Mode usw. viel mehr Beachtung geschenkt. Was nicht heisst, dass ich nicht immer noch gerne zwischendurch, sofern’s die Zeit erlaubt, sich die Müdigkeit in Grenzen hält, alle Aufgaben abgehakt sind und mir dann nicht auch noch aus lauter Erschöpfung bei der zweiten Seite bereits die Äuglein zufallen, in einer Modezeitschrift blättere und mich von den perfekt gestylten Models inspiriert fühle, mich dann mit Waschbär-verdächtigen Augenringen im Spiegel betrachte und gleich wieder zur Realität zurückkehre.

Mein Leben als Mama. Die Erfüllung schlechthin. Es gibt nichts, wirklich nichts, das ich lieber täte, als mit meinem Sohn Zeit zu verbringen und meiner Familie ein Wohlfühl-Zuhause zu schaffen. Und vor allem eins – einfach für sie da zu sein. Dasein ist nämlich meiner Meinung nach heutzutage ein rares Gut geworden. Meine Prioritäten wurden also neu geordnet, Ehefrau und Mama sein- und genau aus diesem Alltag und zu solchen Themen möchte ich euch gerne ein paar Beiträge beisteuern. Ganz sporadisch und unverbindlich. Das Artikel-Schreiben soll ja schliesslich noch lange Spass machen und zu der knapp verbleibenden Freizeit im Mama-Dasein nicht auch noch zu einem TO DO-Punkt auf der Aufgabenliste werden. Check.

Also ihr lieben, mich freut’s ungeheuerlich, es kribbelt schon länger in meinen Fingern und jetzt geht’s endlich los. Auf los geht’s los. Achtung, fertig, Neustart. Blog 2.0.

Willkommen auf Fräulein Tiger!

Miau!