Wie alles begann – Projekt Wunschkind – schwanger werden

Bei Fräulein Tiger wird sich also vieles ums Mama-Sein drehen, aber dass sich das Mama-Werden manchmal als schwieriger als gedacht erweist, darüber wird heute noch immer nicht allzu offen gesprochen. Wenn man aber das Schlagwort „schwanger werden“ oder ähnliches in die Suchmaschine eintippt, ist das WWW übersät mit Tipps, Ratgebern, verzweifelten Frauen in Foren usw. Hat man sich jedoch den Wunsch ein Baby zu wollen in den Kopf gesetzt, ist es manchmal schwierig, oder ich lehne mich mal etwas weiter aus dem Fenster, fast unmöglich nicht jeden Monat ganz gespannt und hoffnungsvoll beim Teststreifen auf die zweite Linie zu starren. Die jedoch einfach nicht erscheint. Mist wieder nur das Kontrollfenster. Also stimmt das Ergebnis. Aber was stimmt nicht mit mir? Es wurde doch immer laut angepriesen, schwanger werden sei das Einfachste der Welt. Sonst wären wir ja bereits ausgestorben. Bin ich also eine Mittzwanziger in einem Körper einer Mittvierziger?! So zumindest fühlte ich mich nach einigen Besuchen beim Frauenarzt, der mir nichts tolles prophezeite. Also wechselte ich den Arzt und gelangte zu meinem zukünftigen Held im weissen Kittel. Der riet mir vor allem zur Gelassenheit, was wie oben bereits angetönt, nicht mehr ganz so einfach war. Doch ich nahm ihn beim Wort und legte den Wunsch etwas beiseite, ach was, ich legte halt einfach keine Teststreifen mehr auf Vorrat an und vertraute schlussendlich meinen Eierstöcken. So. Ich ging dann aber trotzdem noch nebenan zur Akupunktur beim Chinesen meines Vertrauens. Er behandelte mich mit zig Nadeln, gab mir Menu-Empfehlungen, stellte die Energielampe an und gab mir vor allem eins: Entspannung. Zwei Stunden Ruhe, Wärme, Gelassenheit und Zuversicht für unser Projekt Wunschkind. Zum Abschluss einen Tee und zuhause tiefenentspannt ins Bett. Was soll ich sagen, der Spruch „abwarten und Tee trinken“ hat in meinem Fall gewirkt. Der zweite Strich war schon in naher Zukunft zwar nur ganz blass zu sehen, aber er war da. Endlich. Das Abenteuer begann.

Olivia mit Henrik

Advertisements

2 Gedanken zu “Wie alles begann – Projekt Wunschkind – schwanger werden

  1. Pingback: Babyglück zum Zweiten | Fräulein Tiger

  2. Pingback: Zwei Jahre Mama: Ein Fazit - Gastbeitrag von Fräulein Tiger | www.little-post.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s