Granatapfel-Verwöhnprogramm von Weleda (mit Verlosung)

Weleda Granatapfel

Bald ist Valentinstag. Und obwohl mein Mann und ich diesen Tag nicht zelebrieren (bis auf das erste Mal vor 11 Jahren), wollte ich euch meinen lieben Lesern gerne eine kleine Freude machen und wieder einmal Danke sagen. Und zwar mit der Verlosung einer Granatapfel Gesichtspflegelinie von Weleda.

Vor etwa fünf Jahren, beim allerersten Versuch einen Granatapfel mit einem Löffel von seinen gesunden Kernen zu befreien, endete ich mit einem pink gesprenkelten weissen Oberteil, das leider sofort ruiniert war und in den Müll wanderte. Deshalb gingen der gesunde Granatapfel und ich für lange Zeit wieder getrennte Wege. Lediglich in der Salatbar bediente ich mich noch an den vitaminreichen Kernen, die glücklicherweise bereits von jemand anderem rausgepuhlt wurden. Phu.

Doch die Granatapfelkerne schmecken nicht nur im Salat, im Müsli, in Desserts oder vielen anderen Speisen und stärken uns mit Vitamin C, Vitamin E und Beta-Carotin. Auch äusserlich spricht man ihm eine straffende, regenerierende und antioxidative Fähigkeit zu. Seine Wirkstoffe sollen die Haut auf natürliche Weise glätten und die Haut vor freien Radikalen schützen. Also jung und knackig forever. Die Pflegelinie von Weleda hilft natürlich nicht um kräftezehrende Autonomiephasen (so wird die Trotzphase nämlich heutzutage genannt) einfacher durchzustehen, schlaflosen Nächten eine Ende zu bereiten, die elterlichen Sorgen ums Wohl der Kinder zu verdrängen oder gar das Füdli, Hüften und den post natalen Bauch straffer werden zu lassen. (Ich schmier’s glaub trotzdem mal drauf. Einen Versuch ist es allemal wert. Ha!)

Doch der Granatapfel lässt uns bestimmt frischer aussehen, die Haut geschmeidig werden und mit straffenden Gesichtspflegen könne man ja nie zu früh anfangen. Hab ich mir zumindest mal sagen lassen. ;-)

Zudem steht der Granatapfel als Symbol für Leben, Fruchtbarkeit und Sinnlichkeit. Bäm. Passt doch perfekt zu uns Frauen und Müttern. Und vielleicht auch zum Valentinstag.

Weleda Granatapfel

Die Granatapfel Gesichtspflegelinie besteht aus einem straffendem Serum (für Laien wie mich: Diese Intensivpflege kommt jeweils nach der Reinigung unter die Tages- oder Nachtpflege), einer eben genannten Tages– und Nachtpflege sowie einer straffenden Augenpflege. Diese ist für mich ja besonders interessant. Wenn ich damit lästige Tränensäcke solange als möglich fern halten und kurzen Nächten trotzen kann, immer her damit.

Und last but not least steht die Marke Weleda natürlich für Naturkosmetikprodukte, bei denen die hohe Qualität im Mittelpunkt steht. Produkte, die Mensch und Natur harmonisch verbinden. Dies ist genau in meinem Sinn und deshalb werden auch bereits meine Kleinen mit der weissen Malve Serie verwöhnt und meinen Lippen täglich dank des tollen Lip Balm in berry red etwas Farbe verliehen. Mit diesem kann ich nämlich meine drei Männer ganz unbedenklich abknutschen.

VERLOSUNG

Möchtet auch ihr euer Gesicht etwas verwöhnen und ihr mit der Granatapfel Pflegeserie etwas Gutes tun? Dann lest unbedingt weiter. Ich darf nämlich ein vierteiliges Set an euch verlosen!

Und hier erfährt ihr, wie ihr an der Verlosung dabei sein könnt:

  • Hinterlasse einen Kommentar unter diesem Beitrag.
  • Wenn du Lust hast, würde ich mich natürlich sehr darüber freuen, wenn du mir auf Instagram oder Facebook folgst. Dies ist aber keine Voraussetzung zur Teilnahme am Wettbewerb. Wer beitragstechnisch ,,up to date“ bleiben möchte, kann sich gerne auch per E-Mail anmelden.
  • Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen Personen mit Wohnsitz in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Fürstentum Liechtenstein. Teilnahmeschluss ist am 14. Februar 2018 um 12.00 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung des Gewinnwerts ist nicht möglich.
  • Die Gewinner werden von mir per E-Mail benachrichtigt.

Ich drücke euch fest die Daumen!

Gewonnen hat Gabriela. Herzlichen Glückwunsch!

Weleda Granatapfel

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Weleda. Der Bericht beruht aber auf meiner eigenen persönlichen Meinung.

Bilder © Fräulein Tiger